Moos

Moos

Moos: Schaffen Sie mit einer Innenbegrünung eine grüne Oase in Ihrem Heim

Die Innenbegrünung soll zum einen den Wohnwert eines Raumes erhöhen - ihn einladender und gemütlicher machen - soll zum anderen aber auch durch positive Effekte auf das Wohnklima punkten. Für die Innenbegrünung kommen natürlich ganz unterschiedliche Pflanzen zum Einsatz. Eine, die zahlreiche Vorzüge angefangen von der Pflegeleichtigkeit bis zur Robustheit bietet, ist Moos. Es gibt verschiedene Arten von Moos, die für die Wandgestaltung genutzt werden. Kombinieren Sie verschiedene Moos-Arten miteinander, entstehen aufwendig gestaltete Bilder.

Einzigartige Ästhetik

Optisch begeistert Moos durch eine besondere Form der Ästhetik. Die Oberfläche hat beim längeren Betrachten eine beruhigende Wirkung und bietet sich damit sowohl für Wohn- als auch Büroräume an. Durch die unterschiedlichen Moos-Arten können Sie hier mit verschiedenen Grüntönen und Texturen spielen. Wünschen Sie sich eine Innenbegrünung, die Ihnen kaum Arbeit bereitet, aber trotzdem über Jahre hinweg schön aussieht, treffen Sie mit dem Moos die richtige Wahl. Durch die unterschiedlichen Grünnuancen und Texturen lassen sich die verschiedensten gestalterischen Ideen geschickt umsetzen. Sie müssen Pflanzenwände mit Moos nicht giessen, da es nach der Ernte konserviert wird. Damit ist auch die Gabe von Dünger nicht erforderlich.

Wie wirkt sich Moos auf das Raumklima aus

Moos hat vielfältige positive Effekte auf das Raumklima. So sorgt es auch als konservierte Pflanze dafür, dass sich das Raumklima verbessert. Zudem können Mooswände die Luftfeuchtigkeit regulieren und nehmen aktiv Einfluss auf das Raumklima. Entscheiden Sie sich für eine komplette Mooswand, profitieren Sie besonders von den schallabsorbierenden Eigenschaften. Diese sind gerade in Räumen, in denen ein hoher Geräuschpegel herrscht, eine wahre Wohltat.